anreise
abreise
Anwenden
Geben Sie einen Promo Code oder ein Firmenkonto ein (optional)
weitere Optionen
schließen x

    Kopenhagen: Warmes Willkommen im kühlen Norden

    Photo: Vlad Teodor / Shutterstock.com

    Bunt, lebhaft, weltoffen… und „hyggelig“:  Kopenhagen ist immer für eine Überraschung gut. Denn die dänische Hauptstadt sprüht nur so vor kulturellen und kulinarischen Highlights.

    Kopenhagen macht es seinen Gästen leicht: Ob zu Fuß, mit dem Rad oder mit den topmodernen öffentlichen Verkehrsmitteln – alle Sehenswürdigkeiten sind bequem und schnell zu erreichen.

    Um so richtig einzutauchen in die Dänenmetropole kann man sich zunächst einmal einfach zu Fuß durch die unterschiedlichen Stadtviertel rund um das mittelalterliche Zentrum treiben lassen: das „Brückenviertel“ Broerne, das hippe Vesterbro, das Multikulti-Viertel Nørrebro und das junge, urbane Østerbro. Und statten Sie unbedingt auch Christianshavn einen Besuch ab, dem alten Hafenviertel südöstlich der Innenstadt mit seinen hübschen Häusern aus dem 17. Jahrhundert, den vielen Kanälen und dem weltbekannten „Freistaat” Christiania.

    Besonders viel bekommen Sie von der Stadt mit, wenn Sie sich einfach ein Fahrrad leihen und losstrampeln. Denn als ausgewiesene Fahrradstadt verfügt Kopenhagen über ein praktisches City Bike System. Besonders bequem ist Bycyklen mit intelligenten E-Bikes, die Sie an mehr als 100 Stationen in der Stadt ausleihen können. Derart sanft motorisiert sind auch berühmte Attraktionen wie die Tivoli Gärten oder Schloss Rosenborg ganz easy erreichbar.

    Shopping und Kultur

    Auch für Shoppingbegeisterte ist Kopenhagen eine ideenreiche Gastgeberin. Strøget gilt als eine der ältesten und längsten Fußgängerzonen der Welt. In der Bredgade reihen sich die feinsten Möbel-, Kunst- und Antiquitätengeschäfte der Stadt aneinander, und in der charmanten Læderstræde finden Sie kleine individuelle Schmuck-, Einrichtungs- und Modegeschäfte und dazwischen „hyggelige“ – also gemütliche – Cafés. Wer es avantgardistisch liebt, shoppt auf der Latinerkvarteret, der Kronprinsensgade oder in Østerbro.

    Kulturreisende finden in Dänemarks Hauptstadt ein breites Spektrum an Bühnen und Museen vor, allen voran das Königlich Dänische Theater, das gleich drei Häuser in sich vereint: die Hauptbühne, in der überwiegend Ballett gezeigt wird, das neue Schauspielhaus und die imposante neue Oper. Kunstfreunde zieht es zum Beispiel in die Neue Carlsberg Glyptotek, die Nationalgalerie Statens Museum for Kunst oder das Nationalmuseum, wo Besucher in die bewegte Landesgeschichte eintauchen können.

    Smørrebrød, Street Food und Sterneküche

    In jüngster Zeit hat sich Kopenhagen auch bei Kulinarikfans als Hotspot beliebt gemacht. Absolut en vogue ist die Nordische Küche. Die Produkte Skandinaviens wie Beeren und Pilze, Fisch, Elch- und Rentierfleisch feiern ihre Wiederentdeckung. Und auch das berühmte Smørrebrød – also mit allerlei Leckereien belegtes dunkles Butterbrot – ist in aller Munde.

    Aktuell beherbergt die Stadt sechs Sterne-Restaurants und viele weitere Schlemmeradressen, die durch eine junge und originelle Küche bestechen. Auch wer mit schmalerem Geldbeutel unterwegs ist, findet in den quirligen Szenevierteln Cafés, Delis und Restaurants für jede Tages- und Nachtzeit und für jeden Geschmack. Ein Muss für alle, die sich gerne ganz spontan von kulinarischen Neuheiten überraschen lassen, ist der bunte Street Food Market in Christianshavn. Dort bieten die unterschiedlichsten Food-, Drink- und Coffee Trucks ihre Köstlichkeiten aus aller Welt an.

    Für eine Erkundungstour in die lebenswerte Hauptstadt der Dänen ist das Adina Apartment Hotel Copenhagen der ideale Ausgangspunkt. Es befindet sich in einem der neuen Stadtviertel am Kopenhagener Hafen, nur wenige Gehminuten von der berühmten Meerjungfrau entfernt und in unmittelbarer Nähe zum neuen Fähr-Terminal, wo Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt anlegen.