anreise
abreise
Anwenden
Geben Sie einen Promo Code oder ein Firmenkonto ein (optional)
weitere Optionen
schließen x

    5 Tipps für den Frühling in Hamburg

    Foto: iStock / Matthäus Rojek

    1. Die Flohschanze - alte Schätze und neue Lieblinge

    Ob Möbel, Kleidung, Geschirr oder Schmuck: Wer beim Frühjahrsputz fleißig war, darf auch ein paar neue alte Schätze einziehen lassen! Ein Besuch der Flohschanze, einem der bekanntesten Hamburger Flohmärkte, sollte auf der Bucket-List jedes Hamburg-Trips stehen. Jeden Samstag tummeln sich auf dem Platz bei der Alten Rinderschlachthalle von acht bis 16 Uhr Schnäppchenjäger und Antiquitätenliebhaber. Mit der Lage direkt am U-Bahnhof Feldstraße, zwischen Schanzen- und Karoviertel, kann man nach dem Flohmarktbummel noch perfekt in den vielen kleinen Läden und Boutiquen in der Gegend weitershoppen! 

    2. Frühlingsdom vom 22. März bis 22. April 2019

    Was dem einen die Kirmes oder der Rummel, ist den Hamburgern der DOM. Das größte Volksfest des Nordens findet drei Mal jährlich auf dem Heiligengeistfeld in St. Pauli statt und öffnet 2019 erstmals am 22. März wieder seine Tore. Auf 1,9 Kilometern und mit 230 Attraktionen ist garantiert für Groß und Klein etwas dabei. Adrenalinjunkies freuen sich auf die DOM-Neuheit „The Beast“, bei der die Gäste eine spektakuläre 360-Grad Überkopf-Loopingfahrt in 24 Metern Höhe erwartet. Unsere Empfehlung: Bei einer Portion typischer Poffertjes das bunte Spektakel von unten beobachten! Jeden Freitag findet gegen 22:30 Uhr das DOM-Feuerwerk statt. Damit alle Gäste die spektakuläre Show genießen können, pausieren Fahrgeschäfte, die Buden stellen ihre Musik aus und dimmen die Lichter. 

    Tipp: Mittwochs ist Familientag, die meisten Fahr-, Belustigungs- und Spielbetriebe bieten dann ermäßigte Preise. 

    3. Frühlingserwachen im Planten un Blomen

    Der Park mitten in der Stadt lockt gerade an den ersten warmen Frühlingstagen viele Besucher an. Kein Wunder, denn die etwa 47 Hektar große Anlage, die sich mitten in der Stadt vom Congress Center bis nach St. Pauli zieht, lädt mit den zahlreichen Themen-Gärten, Spielplätzen und Erholungsmöglichkeiten dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Insbesondere der Japanische Garten, der größte innerhalb Europas, wird zur Kirschblütenzeit zum einzigartigen Naturschauspiel. Ab Anfang Mai bringen die farbenfrohen Wasserlichtkonzerte der Wasserorgel am Parksee Besucher zum Staunen.

    4. Wenn aus Schneebällen Eiskugeln werden: Unsere Empfehlungen für die besten Eisläden!

    Kaum zeigt das Thermometer über zehn Grad, läuten die Hamburger quasi den Sommer ein – und da darf eine Portion Eis natürlich nicht fehlen! Wie gut, dass die Hansestadt viele tolle Eisdielen hat. Diese hier legen wir Ihnen besonders ans Herz:

    Delzepich Eis

    Winterhuder Weg 67, 22085 Hamburg

    Jeden Tag stehen hier 8-10 Sorten wechselnde Sorten auf der Karte, die bis zum frühen Abend meist restlos ausverkauft sind. Aber auch kein Wunder, denn Himbeer-Baiser, Franzbrötchen, Karamell-Meersalz oder Milchschnitte sind einfach unwiderstehlich lecker!

    Eisliebe

    Bei der Reitbahn 2, 22763 Hamburg

    Hier gibt es nicht nur das klassische Eis in der Waffel oder im Becher, das jeden Tag aus frischen Zutaten aus der Region zubereitet wird: Seit ein paar Jahren entstehen auch Kreationen wie Eispralinen, Eistorten, Eisbomben oder Eismarillenknödel! 

    Eis Schmidt

    Schulterblatt 78, 20357 Hamburg

    Insgesamt sechs Standorte hat Eis Schmidt inzwischen in Hamburg. An einem schönen Frühlingstag könnte man also ganz entspannt von Eisdiele zu Eisdiele spazieren und sich durch das Angebot schlemmen, immer dabei auch vegane und glutenfreie Sorten wie im letzten Jahr das vegane Schaumkuss-Eis! 

    5. Frühlingsspaziergang durch die HafenCity

    Wer die aufregende und anspruchsvolle Architektur der HafenCity kennenlernen möchte, für den ist der Spaziergang „In 100 Minuten durch die HafenCity“ von Hamburg Tourismus genau das richtige. Ausgangspunkt ist die Elbphilharmonie, ein Blick von der öffentlichen Plaza knapp 40 Meter über der Elbe darf da natürlich nicht fehlen. Der Spaziergang führt von hier zum „Oval“, dem Unilever Haus und dem Marco Polo Tower, weiter zum Cruise Center, dem Sumatrakontor und dem neuen Spiegel Verlagshaus. 

    Alle Adressen zum architektonischen Spaziergang gibt es hier.

    Planen Sie jetzt Ihren Städtetrip im Frühling und buchen Sie Ihre Unterkunft hier.